WARUM – Lagebeschreibung Neustiftgasse

In diesem Projekt ist der Fokus auf der unteren Neustiftgasse, von Volkstheater bis Augustinplatz, was aber nicht heißt dass der weitere Teil der Neustiftgasse bis zum Gürtel sowie auch andere Gassen von ähnlicher Beschaffenheit nicht die Selben oder ähnliche Problemstellen hätten.

Durch die topologische Beschaffenheit, eben aufgrund des Baches, ist die untere Neustiftgasse der tiefste Punkt, wie eine Talsohle oder ein Graben. Verstärkt wird diese Gegebenheit durch die Kombination aus einem sehr engen Strassenquerschnitt, die Höhe der Gebäude und der geraden Linienführung.
Sie wirkt also wie ein Kanal.
Diese Kanalwirkung wird nun weiters verstärkt indem auf beiden Seiten, zwischen Gehsteig und Fahrbahn, eine Parkspur ist, welche die Fußgänger von den fahrenden Autos/LKW’s/Bus trennt. Diese Trennung fördert den Tritt ins Gaspedal und ist für den motorisierten Verkehr wie eine Erlaubnis zur Beschleunigung.

Es gibt pro Stunde im Durchschnitt 700 Autos die durch die Neustiftgasse fahren!

Das Problem ist nicht das Vorhandensein der Autos, sondern vielmehr die Anzahl und deren Geschwindigkeit stellt das Problem dar…. Auditiv und Visuell.

Diese visuelle und auditive Dominanz des motorisierten Verkehrs ist die zentrale städtebauliche Problemstelle von St.Ulrich.

Der öffentliche Raum ist zu wenig belebt von Menschen, Geschäfte sperren zu, Geschäftslokale stehen leer.

Die akustische Raumverschmutzung ist derart hoch, dass man sich dort nicht gerne aufhält.
Es entsteht ein ‚toter Raum‘.

Ausserdem ist der siebte Bezirk ein Innenbezirk in dem sich abzeichnet, dass immer weniger Anrainer Autos besitzen. Die Fortbewegung im innerstädtischen Raum zu Fuß, mit Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln funktionert, ausserdem erspart man sich dadurch Staus und eine langwierige Parkplatzsuche.
Die Fahrt ins Grüne fällt jedoch ohne Autobesitz auch weg.
Dadurch steigen natürlich die Anforderungen an Grünraum- und Ausgleichs-Qualitäten unmittelbar in der Stadt.

Die Neustiftgasse ist eine der Verbindungsstrassen zwischen Ring/Museumsstrasse und Gürtel, eine wichtige Verkehrsader für die Stadt, aber für die Bewohner eine große Belastung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: